MEHR ALS NUR HEIßE LUFT

 
303152-Explosion-entwu2rf.jpg

Unsere Gesellschaft entwickelt sich stetig weiter und ein Ende scheint in naher Zukunft nicht in Sicht zu sein. Deshalb war es nur eine Frage der Zeit, bis sich dieser Prozess auch auf unseren Haushalt auswirken würde. Heutzutage ist der Begriff ''modern'' vermehrt in aller Munde. Doch was gehört eigentlich zu einer modernen Küche? Bewahrheitet sich das altbekannte ''Neu ist immer besser'' auch bei unseren Küchengeräten? Heute prüfen wir es am Beispiel eines Airfryers.

DER AIRFRYER

Der Airfryer, auch Heißluftfritteuse genannt, funktioniert auf eine andere Weise als sein Namensvetter. Hier wird im Inneren eine Heizspirale erhitzt, die wiederum von außen angezogene Luft erwärmt. Ventilatoren lassen die Luft daraufhin im Garraum des Airfryers zirkulieren. Anders als bei herkömmlichen Fritteusen arbeitet der Airfryer ganz ohne Fett!

Jeder kennt es nach dem Benutzen einer Fritteuse: es kommt einem so vor, als hätte man eben eine lange Schicht in einer Fastfoodkette abgelegt. Hinzu kommt die lästige Entsorgung des Fetts und die damit einhergehende Reinigung. Um all das muss man sich mit einer Heißluftfritteuse keine Sorgen mehr machen.
Darüber hinaus bleibt die Natürlichkeit des Essens erhalten. Fett verfälscht den Geschmack drastisch und dadurch ist es nie möglich, den natürlichen Geschmack des Gerichts zu genießen. Der wichtigste Aspekt ist allerdings der gesundheitliche. Da keine Zugabe von Fett notwendig ist, sinkt der Fettanteil um 80%

Der Airfryer ist außerdem ein kleines Multitalent. Er kann nicht nur backen, sondern auch schmoren, grillen, dämpfen und braten. Das macht den Airfryer zu einem heißen Konkurrenten im Vergleich zu normalen Fritteusen und zeigt, dass die Technik von heute immer mehr Vorteile gegenüber der älteren entwickelt.

DAS PASSENDE ARENDO PRODUKT:

Die ARENDO FRIDAY Heißluftfritteuse. Sie kommt von Haus aus mit eingestellten Programmen und erleichtert Ihnen somit den Einstieg in die Welt des Frittierens.

 
Felix Schmidt